Bootsurlaub und Bootscharter - www.my-bootscharter.de Home

Bootsurlaub und Bootscharter 
Bootsurlaub Mecklenburger Seenplatte, Hausbooturlaub in Irland, Bootscharter auf Rhein, Main, Mosel und Neckar
Bootscharter in Irland, Schweden und Frankreich - Barrierefreier Bootsurlaub
Bootsreviere, Reiseberichte, Reiseführer & Gewässerkarten, Sportbootführerschein, Bootsauswahl & Bootskauf

Merry Christmas - Fröhliche WeihnachtenMerry Christmas - Fröhliche Weihnachten

Navigation:


Top Sites:

Bootscharter Deutschland
Reiseführer und Gewässerkarten
Bootsurlaub Schweden
Bootsreviere
Sportbootführerschein
Bootscharter international
Bootsurlaub Mecklenburger Seen
Hausbooturlaub Irland
Bootscharter Frankreich
Reisebericht Bootsurlaub Irland

 

New Sites:

Bootscharter Elbe
Seewetterbericht
Hausbootsurlaub auf der Mosel


Reisebericht Bootsurlaub Mecklenburger Seenplatte / Schweriner See 2006 - Bootstour Waren - Schwerin

Unsere dritte Tour in der Mecklenburger Seenplatte führte uns in einer Woche von Waren über den Plau, die Müritz-Elde-Wasserstraße, den Störkanal nach Schwerin und den wunderschönen Schweriner See und wieder zurück. 

Das Wetter war Mitte Juli einfach super - schon zu heiß und zu trocken um Aktivurlaub zu machen. Der Regen beschränkte sich auf einen 5-minütigen Schauer, der noch nicht einmal reichte, die Badesachen richtig nass zu machen. Im Vergleich zu 2003 war aber noch deutlich mehr Wasser vorhanden und wir mussten nicht die ganze Zeit Angst haben, den einen oder anderen Kanal nicht fahren oder in einige Häfen nicht anlegen zu können...

Unser Boot haben wir wieder vom Charterunternehmen unseres Vertrauens - Yachtcharter Schulz gemietet. Unsere Jule ist eine norwegische Saga 26 mit einer Länge von 8 Metern und für 2 Personen ausreichend groß. Mit ihren 72 PS bringt es der Halbgleiter auf bis zu 23 km/h und ist auch dank des Bugstrahlruders sehr bequem zu fahren...

Wegen der geringeren Länge ist das Platzangebot nicht so üppig, wie auf den 10m-Booten, die wir vorher hatten, aber bei so gutem Wetter ausreichend. Zum navigieren im Hafen und mit Verrenkungen auch unterwegs gibt es am Heck einen Außensteuerstand mit eingeschränkter Sicht nach vorn. 

 

Vor der Woche auf dem Boot haben wir uns in Mirow für eine Woche in einem wunderschönen Bootshaus eingemietet. Impressionen dazu gibt es am Ende des Reiseberichtes - Bootshaus in Mirow

Unterlagen für die Reisevorbereitung wie Karten und Revierbeschreibungen finden Sie auf hier... 

 

Von der Elbe zur Müritz  Deutsche Binnenwasserstraßen - Berlin-Müritz-Dömitz  

 

Der folgende Reisebericht soll eine Anregung für die Planung der eigenen Tour sein.

Tag Ziel Fahrstunden incl. Schleusen & Brücken km (ohne Abstecher) Schleusen/Brücken Bemerkung
1 Plau 3,0 32,0 1 Drehbrücke Malchow (jede volle Stunde) Stadtbesichtigung Plau;
Stadtmarina Plau
2 Slate 8,0 44,0 6 Hubbrücke und Schleuse Plau,
Schleuse Bobzin,
Automatik-Scheuse Barkow,
Schleuse Lübz,
Automatik-Schleuse Neuburg,
Halt in Lübz
3 Schwerin 8,5 47,0 4 Automatik-Schleuse Parchim,
Automatik-Schleuse Garwitz,
Schleuse Banzkow,
Hubbrücke Plate (alle 1,5 h)
 
4 Schwerin 0,0   0   Stadtbesichtigung in Schwerin und Ausflug Schweriner See (Hohen Viechen) ca. 40 km
5 Neuburg 10,5 50,0 4 siehe Tag 3 relativ viel Betrieb in den Schleusen…
6 Alt-Schwerin 9,0 47,0 6 siehe Tag 2 nördlicher Plauer See
7 Waren 3,0 30,0 1 siehe Tag 1 Abstecher auf den Jabeler See ca. 8 km)
    42,0 250,0 22    
           
Geschwindigkeit über alles:     6,0 km/h
Geschwindigkeit excl. Schleusen:     9,8 km/h
             
Fahrstunden pro Tag     6,5 Stunden
Fahrstunden pro Tag (ohne Warte- und Schleusenzeiten) 3,9 Stunden

 

 

 

  1. Tag - Bootsübernahme und 1. Etappe bis Plau 

Start war diesmal nicht die Basis in Malchow, sondern der Anleger in Waren-Eldenburg. Damit ist das Beladen des Bootes nicht ganz so komfortabel, da alle Sachen erst einmal eine längere Treppe zum Boot heruntergetragen werden mussten.

Nachdem unser Boot gereinigt und überprüft für uns bereitlag, konnten wir ca. 14.30 Uhr beginnen, unsere Habseligkeiten auf dem Boot zu verstauen. Da leider der Diesel-Kocher in der Vorwoche ausgefallen war, bekamen wir einen Spirituskocher mit auf die Reise und konnten nach Erledigung des Papierkriegs ca. 16.00 Uhr in See stechen.

Über Kölpinsee und Fleesensee fuhren wir schnell nach Malchow und 17.00 Uhr ging es durch die Drehbrücke im Ort weiter zum Plauer See. 

Altes Haus in Plau  Hubbrücke in Plau - Beginn des Kanals in Richtung Schwerin Unser Tagesziel haben wir ca. 18.30 Uhr erreicht und noch einen Liegeplatz in der gut gefüllten Stadtmarina in Plau gefunden.

Dann war noch etwas Zeit um ein wenig durch die Stadt zu schlendern und schöne alte Bausubstanz und die Hubbrücke zu bewundern, durch die wir am nächsten Tag unsere Reise fortsetzen wollten.

 

 2. Tag  - Plau - Slate

In Plau fängt der kanalisierte Teil der Müritz-Elde-Wasserstraße an, der wir  nun bis zum Abzweig des Störkanals für 1 1/2 Tage folgten.

Nach der Hubbrücke in Plau, die bei Anforderung regelmäßig gehoben wird, ging es durch die Schleuse in Plau und im Lauf des Tages weiter durch die Schleuse Bobzin, die Automatik-Scheuse Barkow, die Schleuse Lübz und die Automatik-Schleuse Neuburg.

Die Automatik-Schleusen haben den Nachteil, dass der unbediente Betrieb mit einer wesentlich längeren Schleusendauer erkauft wird. Da aber auf dem Wasser das Geschwindigkeitslimit bei 6 km/h steht, kommt an den Kanaltagen eh keine Hektik auf...

Unser Tagesziel war Slate mit einem super-netten Hafenmeister und einem guten Restaurant mit Biergarten unweit des Anlegers. 

 

3. Tag  - Slate - Schwerin

  Am Abend haben wir das erste Mal Bekanntschaft mit den Teilzeit-Mücken gemacht, die Abends jeweils nur für ca. 1 Stunde plagen und den Rest des Tages und der Nacht kaum in Erscheinung treten. Wesentlich übler sind die Bremsen, die insbesondere am Störkanal vor Banzkow heftig über uns hergefallen sind...
 

 

Nach einer schönen Fahrt über den Schweriner See - endlich mal wieder etwas Gas geben - erreichten wir das Ziel unserer Reise. 

Der Liegeplatz am Abend im Seglerverein in Schwerin (am Marstall) entschädigt für die lange Kanalfahrt. Beim Frühstück auf dem Boot haben wir Blick auf den Schweriner See und die Innenstadt ist zu Fuß auch keine 10 Minuten entfernt...

 

4. Tag Stadtbesichtigung Schwerin und Ausfahrt auf den Schweriner See

Stadtbummel, Shopping und Ausflug zum anderen Ende des Schweriner Sees      

 

5. Tag Schwerin - Neuburg

    Für die Rücktour sind wir schon 8:30 Uhr in Schwerin gestartet, damit wir 10:00 die Hubbrücke in Plate passieren können (Öffnung nur alle 90 Minuten). 

Die Bremsen haben um diese Zeit offensichtlich auch noch etwas geschlafen - die Attacken waren nicht so heftig, wie auf der Hintour. 

 

6. Tag Neuburg - Plauer See (Alt Schwerin)

Nach einer idyllischen Übernachtung am Wasswanderrastplatz in Neuburg ging es weiter gen Plauer See.

In der höchsten Schleuse der Tour (Bobzin mit 6,90m Hub) wurden wir gut einsortiert und dann kräftig geflutet - das ist schon ein Erlebnis...

Am Abend haben wir dann am Nordostufer des Plauer Sees in Alt Schwerin übernachtet. Der Anleger liegt einfach idyllisch im See und der Fisch in der Gaststätte dazu ist einfach köstlich...

 

 

7. Tag Plauer See - Waren

  An unserem letzten Tag ging es mit einem Abstecher in den sehenswerten Jabeler See und diversen Badestops wieder zurück zu unserer Ausgangsbasis in Waren.

 

weiter zum Fotoalbum zu dieser Tour- Bootstour Waren - Schwerin
weiter zum Reisebericht unserer Tour Müritz - Berlin
weitere Reiseberichte zum Thema Bootsurlaub
ELWIS Merkblatt zur Müritz-Elde-Wasserstraße - aktuelle Informationen für Freizeitskipper

 

 

Site Search


  



 

 

 

- ausgewählte Bootsreviere in Deutschland und Europa
         - Bootscharter in Deutschland
- wo kann ich ein Hausboot oder Sportboot chartern - Mecklenburger Seenplatte - Elbe - Main - Mosel - Neckar
    - Bootscharter außerhalb Deutschland - Vorschläge zum Hausbootcharter außerhalb Deutschland (Irland, Frankreich, Schweden)
    - Reiseveranstalter für Bootsurlaub - barrierefreier Bootsurlaub - Bootsauswahl und Bootskauf
    - Reiseführer und Gewässerkarten, Motorbootmagazine - gut geplant macht der Bootsurlaub viel mehr Spaß 
-Reiseberichte - Bootsurlaub auf der Müritz 2005, Impressionen aus Irland 2004 und Mecklenburg 2003
    - Sportbootführerschein - Übersicht - Sportbootschulen - Charterscheinregelung in Deutschland - Flaggenregeln

 

Disclaimer - Feedback - Gästebuch - Impressum - Sitemap - Linkliste                      Stand: 14.01.14